Sascha Monath leitet Repräsentanz im Londoner Regierungsviertel

Berlin/London – Ummen Communications hat ein Office in der britischen Hauptstadt eröffnet. Mit der Repräsentanz im Londoner Regierungsviertel stärken wir unser Beratungsangebot für die wachsende Anzahl internationaler Kunden in der europäischen Finanzhauptstadt.

„Mit unserer Präsenz in der Finanzmetropole London bieten wir internationalen Kunden Kommunikation aus einem Guss, auch über Insel- und Festlandsgrenzen hinweg. Global agierende Unternehmen kommunizieren global“, sagt Agentur-Chef Robert Ummen.

Unzählige Unternehmen, die ihren Sitz auf der Insel haben, sind europaweit aktiv – und werden es auch nach dem Brexit sein. Ebenso wird die Londoner City nichts von ihrer Attraktivität für kontinentaleuropäische Investoren und Unternehmen verlieren. „Daher ist unser Schritt nach London in mehrfacher Hinsicht konsequent und zukunftsweisend“, so Ummen.

Mit der Leitung der britischen Repräsentanz wurde Sascha Monath (50) beauftragt. Seit über 20 Jahren berät Sascha Monath internationale Private-Equity- und Opportunity-Investoren, Asset- und Investmentmanager sowie Projektentwickler in Fragen interner und externer Kommunikation sowie Krisen-PR.